Projekt zur Bodenverbesserung in Lichtenberg

Juhu! Es geht voran!

Bodenverbesserung in Lichtenberg mit Terra Preta. Ein grüner Weg 🙂

Gestern hatte ich mein Gespräch mit der Inspektionsleitung im Grünflächenamt und der zuständigen Revierleiterin. Das Gespräch empfand ich als sehr positiv, konstruktiv und hilfreich. Ich habe viel gelernt und ich liebe es, neue Sachen zu lernen. Meine Idee, Terra-Preta-Substrat auf einer Grünfläche auszubringen, wurde sehr wohlwollend aufgenommen, kritische Rückfragen habe ich natürlich trotzdem bekommen. Das sollte auch so sein, schließlich bin ich keine gelernte Gärtnerin und mein Wissen ist angelesen und nur im kleinen Maßstab auf dem Balkon getestet worden.

Im Gespräch hat sich dann eine für mich gut erreichbare Stelle herauskristallisiert. Ein Hinweisschild und ein Text informieren vorbeigehende Spaziergänger und Interessierte über das Projekt. Für weitergehende Informationen wird auf diesen Blog hier verwiesen.

Nächste Schritte

Schon bald werde ich mit meinem ersten Eimer Bokashi-Terra-Preta-Substrat anrücken und das an einer Stelle im Boden, mit Erde vermischt, verbuddeln. Da kann das Substrat über den Herbst und Winter vererden und im Frühjahr kann ich beobachten, ob sich das Stück von den umliegenden Stellen in Sachen Pflanzenarten oder Blattmasse oder auch Trockenheit unterscheidet. Und CO2 habe ich damit auch dauerhaft der Atmosphäre entzogen. Besser geht es doch nicht. 🙂

Mein herzlicher Dank gilt hier der Unterstützung durch das Grünflächenamt. Es macht die Durchführung und die Dokumentation des Projekts auf diesem Blog erst möglich! 🙂

2 thoughts on “Projekt zur Bodenverbesserung in Lichtenberg

  1. Julia T. says:

    Klasse, dass die Kommunalpolitiker*Innen das so unterstützen. Und natürlich, dass du den Anstoß gegeben hast.
    Ich wünsche viel Erfolg beim Projekt!

    Antworten
  2. Silke says:

    Hallo, ja, ich bin so dankbar, dass das Grünflächenamt mitgemacht hat und so offen und interessiert (und kritisch) war. 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.